Kompetenzmessung im 360-Grad-Feedback

Sie können zwischen zwei Kompetenzmodulen wählen: Schlüsselqualifikationen für Führungskräfte oder für Vertriebsmitarbeiter.

Die Future Skills for Leadership (FSL) und Future Skills for Sales (FSS) basieren auf theoretischen und empirischen Studien. Zur  Selbsteinschätzung können ergänzend auch Fremdeinschätzungen erhoben werden (360-Grad-Feedback).

Customized Lösung

Darüber hinaus entwickeln wir einen passenden Fragebogen für Ihr unternehmensspezifisches Kompetenzmodell. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Kompetenzen machen stark

Kompetenzen sind Schlüsselqualifikationen, die wir brauchen, um eigenständig herausfordernde Situationen zu meistern. Kompetenzen können trainiert und ausgebaut werden. Mit dem Ergebnis der Future-Skills-Module finden Sie dazu den richtigen Ansatzpunkt.

Klassische Führungskompetenzen
Sieben dynamische Führungskompetenzen
Acht Kompetenzen für Vertrieb

Führung oder Vertrieb? Wählen Sie das passende Modul

8 klassische und 7 dynamische Führungskompetenzen sowie 8 Vertriebskompetenzen können im Power-Potential-Profile gemessen werden. Die Selbsteinschätzung kann verglichen werden mit den Fremdeinschätzungen von bis zu 5 Gruppen (Führungskraft, Kollegin/Kollege, Mitarbeiter/innen, Kunden, Sonstige). Das ergibt ein umfassendes Bild und zeigt auf, woran Sie arbeiten sollten.

Ein Beispiel zur Ergebnisdarstellung im Future Skills for Leadership

Führungskompetenzen: klassisch und dynamisch

Schlüsselqualifikationen werden für die erfolgreiche Wahrnehmung einer Führungsrolle immer wichtiger. Diese Basiskompetenzen werden im „FSL classic” beschrieben. Darüber hinaus verändern sich die Anforderungen an Führungskräfte. Die Umwelt wird komplexer. Dafür braucht es dynamischen Formen der Führung, die wir im „FSL dynamic” messen. Die flow consulting gmbh hat hierzu eine Metastudie durchgeführt.

Vertriebsperformance stärken

Die Ansprüche an Vertriebsmitarbeiter sind in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Nicht nur die Verkaufskompetenz ist gefordert, sondern ebenso das gute Zusammenspiel mit allen Abteilungen im Unternehmen. Die Future Skills for Sales (FSS) bieten eine seriöse Standortbestimmung.

   

Die Future Skills for Leadership and Sales (FSL/FSS) sind Modul 3 im Power-Potential-Profile. Den Überblick über alle Module finden Sie hier.

Haben Sie Interesse an einer Beraterlizenz zum Einsatz des Power-Potential-Profile? Informieren Sie sich hier.

Führungskompetenzen entwickeln

Was muss eine Führungskraft können, was sind die Schlüsselqualifikationen, die dabei helfen, seine Führungsrolle erfolgreich auszuüben – neben der notwendigen fachlichen Kompetenz und der Erfahrung in bestimmten Arbeitsfeldern.
In der Führungstheorie und -praxis werden Kompetenzen genannt, die für erfolgreiche Führung erforderlich sind. Die wichtigsten klassischen Kompetenzen und dynamischen Kompetenzen sind in den Future Skills for Leadership beschrieben. Ihre Ausprägung können als Selbst- und Fremdeinschätzung erfasst werden.

Führungskompetenz zeigt sich im konkreten Verhalten.

Ist das Verhalten in einem bestimmten Kontext, in einer spezifischen Situation angemessen oder unangemessen? Sind Sie in der Lage, aus Ihrem Repertoire an Fähigkeiten und Erfahrungen schnell und selbstständig die richtige Verhaltensweise auszuwählen? Oder fällt es Ihnen schwer, eine bestimmte Kompetenz flexibel und selbstorganisiert in den unterschiedlichsten Situationen zu nutzen? Ob Sie angemessen handeln oder nicht und wie stark Ihre Kompetenz in einem Bereich ausgebildet ist, ist immer eine Sache der subjektiven Einschätzung. Es kann sein, dass Sie sich selbst z.B. als hoch teamfähig einschätzen, aber andere das Gegenteil behaupten. Das geht natürlich auch umgekehrt: Andere bescheinigen Ihnen eine z.B. eine hohe Fähigkeit in der Erfolgskontrolle, aber Sie selbst sagen, dass Sie darin gar nicht so gut sind.
Erst wenn Sie selbst darüber nachdenken, wo und wie Sie bestimmte Kompetenzen nutzen und sich Feedback von anderen holen, ob diese das genauso oder anders sehen, kommen Sie allmählich zu einer situationsbezogenen und realistischen Einschätzung. Das Instrument ‚Future Skills for Leadership’ kann Ihnen dabei helfen.

Blinde Flecken entdecken: 360-Grad-Feedback nutzen

Da, wo Selbst- und Fremdeinschätzung auseinanderklaffen, können Sie blinde Flecken entdecken, da wo es zueinander passt, können Sie Bestätigung finden. Hierzu kann das Power-Potential-Profile mit den Modulen FSL und FSS als 360-Grad-Feedback genutzt werden. Sie erhalten dann Feedback von Ihrer Führungskraft, von Ihren Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Es können auch interne oder externe Kunden um ein Feedback gebeten werden.

Lernfelder in der Potenzialanalyse entdecken

Bei gering ausgebauten Kompetenzen zeigen sich Lernfelder, blinde Flecken sollten verkleinert werden. Denn nur wer sich selbst gut und realistisch einschätzen kann mit all seinen Präferenzen, Haltungen und Kompetenzen und mit allen Stärken und Schwächen, kann an seiner Führungsrolle arbeiten und diese ausbauen.

Training und Erfahrung miteinander verknüpfen: Action Learning

Führungskompetenzen sind keine angeborenen Talente. Sie sind auch keine Fähigkeiten, die einmal entwickelt werden und dann auf gleichbleibendem Niveau bleiben. Kompetenzen werden durch kontinuierliche Anwendung, durch Training und Erfahrung ausgebildet. Auch ein Sportler muss kontinuierlich daran arbeiten, sein Niveau zu halten. Sie als Führungskraft entwickeln Ihre Kompetenzen durch Ihre Tätigkeit, durch die Reflektion, durch die Auseinandersetzung mit ihren Wirkungen; Sie nutzen Ihr Wissen und Ihre Qualifikationen, um auch neue Situationen einzuschätzen und können in ähnlichen Situationen dann eigenständig und ‚selbstorganisiert‘ handeln.

Informieren Sie sich über die Trainingsangebote der flow academy.

Organisationskultur und Kompetenzen

Was nun aber eine gute Kompetenz oder eine schlechte Kompetenz ist, lässt sich nicht immer eindeutig beantworten. Denn dabei spielt auch die Erwartung der Organisation an ihre Führungskräfte eine Rolle. Manche Organisationen legen mehr Wert auf die Erfolgskontrolle als andere. Manche Organisationen legen mehr Wert darauf als andere, dass die Mitarbeiter sich unter einer Führungskraft entfalten können. Und diese Erwartungen können sich ändern. Das kann durch veränderte Marktanforderungen, durch neue Strategien oder durch einen neuen Vorgesetzten, einen neuen Vorstand oder eine neue Geschäftsführung angestoßen werden. Plötzlich gilt die Teamorientierung nicht mehr so viel wie früher. Oder plötzlich werden die Mitarbeiter um ihre Meinung gefragt, was vorher vielleicht nicht der Fall gewesen ist. Vor dem Hintergrund dieser Anforderungen und Erwartungen werden auch Ihre Kompetenzen als Führungskraft bewertet.

Vertriebskompetenzen entwickeln

Das Power-Potential-Profile ist nicht nur für Führungskräfte ein sinnvolles Feedback-Instrument. Auch Vertriebsmitarbeiter erhalten eine umfassende Rückmeldung zu ihrer Performance. Die eigene Persönlichkeit spielt auch im Verkauf und Vertrieb eine Rolle. Ob ich den Vertriebsjob gern mache oder nur als notwendigen Schritt für meine Karriere betrachte, wirkt sich oft auch auf die Glaubwürdigkeit im Verkaufsgespräch aus. Und dann kann natürlich auch im Vertrieb das Training helfen. Nutzen Sie das Power-Potential-Profile mit den Future Skills for Sales zur Stärkung der Performance Ihres Vertriebs. Schulungsmaßnahmen können so gezielt konzipiert werden.

Gern beraten wir Sie bei der Entwicklung von schnell wirksamen Trainingsmaßnahmen für Ihre Vertriebsmitarbeiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.